Nachricht

Amtliche Bekanntmachung

Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 74 für den Bereich östlich der Lindenallee, westlich der Grundschule, nördlich des Rathausplatzes und südlich der Gemeindegrenze nach München

Aufstellungsbeschluss
17. Juni 2014

Der Gemeinderat der Gemeinde Neubiberg hat in seiner Sitzung am 02.06.2014 beschlossen, zur Sicherung einer geordneten städtebaulichen Entwicklung für den Bereich östlich der Lindenallee, westlich der Grundschule, nördlich des Rathausplatzes und südlich der Gemeindegrenze nach München einen Bebauungsplan aufzustellen.

 

Planungsziel ist:

  • abweichend den Darstellungen des Flächennutzungsplanes (derzeit teils Gemeinbedarfsfläche) Schaffung von weiterem Wohnraum
  • Weiterentwicklung des Ärztezentrums unter Beibehaltung einer Gemeinbedarfsfläche
  • Steuerung einer maßvollen Nachverdichtung unter Berücksichtigung der Umgebungsbebauung
  • Prüfung des Erhalts der vorhandenen Grünstruktur und des Baumbestandes
  • Steuerung der Zahl der Wohneinheiten und dem damit verbundenen zusätzlichen Verkehr
  • Untersuchung der bestehenden Baulücken bzw. Neu- und Anbaumöglichkeiten auf untergenutzten Grundstücken sowie Aufstockungsmöglichkeiten im Geltungsbereich, ggf. durch entsprechende Festsetzungen und städtebauliche Regelung, um eine maßvolle Nachverdichtung zu gewährleisten
  • Regelung der Größe von Nebenanlagen
  • unter Berücksichtigung des Gemeindeklimaschutzkonzepts
  • unter Berücksichtigung des vorhandenen Grüncharakters des Rathausplatzes

 

Auf dieser Grundlage wird für das Plangebiet durch ein Planungsbüro zunächst ein Vorentwurf erarbeitet. Das Nachverdichtungskonzept der Gemeinde vom 18.10.2010 dient als Grundlage für die Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 74.