Nachricht

37. Neubiberger Junimarkt

Der Junimarkt sagt leise "Servus"

Die Traditionsveranstaltung findet am Samstag, 30. Juni, zum letzten Mal statt.
7. Juni 2018

Auf dem Bücherflohmarkt finden sich so einige Raritäten und Sammlerstücke. Nutzen Sie die Möglichkeit und statten Sie dem letzten Junimarkt samt Bücherflohmarkt einen Besuch ab. (Foto: Marina Prüller)

Die Traditionsveranstaltung "Junimarkt" findet in diesem Sommer zum letzten Mal statt. Denn ab 2018 wird die alte Garage, die bisher zum Sammeln und Sortieren für den größten gemeinnützigen Secondhandmarkt im Münchner Südosten zur Verfügung stand, als Ersatzlager für das Haus für Weiterbildung benötigt. Ab 2020 muss diese dann einem Erweiterungsbau für die Verwaltung weichen. Intern arbeitet das Kulturamt bereits an einem Nachfolgeformat im Sinne von Nachhaltigkeit und Recycling.

Mit seinem breiten Angebot lockte der Junimarkt seit fast vier Jahrzehnten Schnäppchenjäger aus nah und fern. Am letzten Samstag im Juni, am 30. Juni, tummeln sich von 12 bis 17 Uhr Groß und Klein auf dem riesigen Büchermarkt in der Schulaula, an den Ständen mit Glas und Porzellan, Kleidern, Schmuck, Taschen, Schuhen, Sportartikeln, Spielwaren, DVDs und Schallplatten. Der Erlös aus dem Verkauf der gespendeten Gegenstände kommt sozialen Zwecken zugute.

Bereits einen Tag zuvor, am Freitag, den 29. Juni, kommen Buchliebhaber auf ihre Kosten. Denn an diesem Freitag öffnet um 14 Uhr der Bücherflohmarkt in der Aula der Grundschule Neubiberg seine Pforten.

Der Nachverkauf findet am 4. und 5. Juli (jeweils von 10 bis 17 Uhr) neben dem Rathaus statt.