Nachricht

Seniorenbürgergespräch

Die ältere Generation entscheidet mit!

Am Donnerstag, 14. September, findet das Seniorenbürgergespräch statt. Im Mittelpunkt die Frage: Was macht ein zukunftsfähiges Seniorenzentrum aus?
7. September 2017

Was macht ein zukunftsfähiges und barrierefreies Seniorenzentrum in Neubiberg aus? Diese Frage steht beim Seniorenbürgergespräch am Donnerstag, den 14. September, 15 Uhr, im Mittelpunkt. Vier mögliche Standorte für einen Neu- bzw. Erweiterungsbau kommen in Betracht: Schopenhauer Straße 5 bis 7, Wittelsbacher Straße 1, Hauptstraße 12 und Tannenstraße 3 bis 5.

Doch bevor die Entscheidung für einen endgültigen Standort fällt, gilt es Anforderungen und Kriterien zu definieren, die ein modernes und zeitgemäßes Seniorenzentrum zu erfüllen hat. Diese wurden nun in der letzten Gemeinderatssitzung vor der Sommerpause fixiert. Zu den Kriterien zählen u.a. Zentralität, eine gute Erreichbarkeit des Seniorenzentrums mit öffentlichen Verkehrsmitteln, die Verkehrssituation vor Ort, aber auch eine gute medizinische Versorgung.

Die erarbeiteten Kriterien zur Bewertung der jeweiligen Grundstücke werden auf dem Seniorenbürgergespräch vorgestellt. Auf der Veranstaltung haben Seniorinnen und Senioren die Möglichkeit, ihre Präfenzen kund zu tun. Aus dem Seniorenbürgergespräch versprechen sich Politik und Verwaltung wertvolle Impulse für die Entscheidungsfindung. Gleich nach dem Seniorenbürgergespräch tagt der Planungs- und Umweltausschuss. Gegenstand der Sitzung ist es, den optimalen Standort für ein neues und zeitgemäßes Seniorenzentrum zu ermitteln, dies natürlich unter Berücksichtigung der relevanten Kriterien. Über das weitere Vorgehen entscheidet der Gemeinderat in seiner Sitzung im Oktober.

Darüber hinaus nimmt sich der Erste Bürgermeister Günter Heyland Zeit, um weitere Anliegen, Fragen und Probleme der älteren Generation aufzugreifen. Zudem informiert er die ältere Generation bei Kaffee und Kuchen über neueste Planungen und Entwicklungen in der Gemeinde.

Terminhinweis
Seniorenbürgergespräch
Donnerstag, 14. September
15 Uhr
Haus für Weiterbildung, Großer Saal

Anmeldung im Seniorenzentrum wegen Bewirtung erbeten unter (089) 600 12-856.