Nachricht

Bürgerentscheide in Neubiberg

Die Ergebnisse im Überblick

Am Sonntag, 1. Juli, fanden die ersten Bürgerentscheide in Neubiberg statt. Hier lesen Sie die ersten Hochrechnungen.
1. Juli 2018

Am Sonntag, den 1. Juli, fanden die ersten Bürgerentscheide der Gemeinde Neubiberg statt.

 

Die Fragestellungen der Bürgerentscheide berühren die Planungen des Projektes "Bürgerzentrum Neubiberg 2022". Konkret ging es darum, ob die Parkplätze vor dem Rathaus in eine große Tiefgarage verlagert werden sollen oder ob der oberirdische Parkplatz erhalten bleiben soll.

 

Die Ergebnisse im Überblick

 

Die wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger stimmten wie folgt ab:

 

Bürgerentscheid 1 (= Ratsbegehren)

[eingereicht von den Gemeinderatsmitgliedern Tobias Heberlein (SPD), Reiner Höcherl (FW.N@U) und Josef Kyrein (Bündnis'90/Die Grünen)]

 

"Sind Sie dafür, dass im Zuge der Realisierung des Bürgerzentrums 2022 die derzeit 29 oberirdischen Parkplätze vor dem Rathaus in eine große, öffentliche Tiefgarage mit 110 Plätzen innerhalb des Planungsumgriffs des Bürgerzentrums 2022 verlagert werden?"

 

Ergebnis: "Ja-Stimmen" 1.680 = 39, 9 %; "Nein-Stimmen": 2.526 = 60,1 %

 

 

Bürgerentscheid 2 (= Bürgerbegehren)

[initiiert von Maximilian Lilge und Maximilian Simon, Vertreter der Jungen Union Neubiberg]

 

"Sind Sie dafür, dass der Parkplatz zwischen Hauptstraße und Rathaus mit seinen oberirdischen Stellplätzen erhalten bleibt und weiterhin als möglicher Veranstaltungsort (z.B. Christkindlmarkt, Maifeiern) genutzt werden kann?"

 

Ergebnis: "Ja-Stimmen": 3.021 = 70,4 %; "Nein-Stimmen": 1.273 = 29,6 %

 

 

Stichfrage

"Werden die bei Bürgerentscheid 1 und 2 zur Abstimmung gestellten Fragen in einer miteinander nicht zu vereinbarenden Weise jeweils mehrheitlich mit Ja oder jeweils mit mehrheitlich Nein beantwortet: Welche Entscheidung soll dann gelten?"

 

Ergebnis:

Stichfrage 1: 1.591 = 35,4 %

Stichfrage 2: 2.901 = 64,6 %

 

 

Insgesamt gaben 4.593 Personen ihre Stimme ab. Dies entspricht einer Wahlbeteiligung von 40,9 %.

 

Weitere Informationen zum Projekt "Bürgerzentrum Neubiberg 2022" lesen Sie online hier.