Nachricht

Bürgerzentrum Neubiberg 2022

Start der Bauarbeiten am HfW

Im Dezember beginnt die Sanierung des Hauses für Weiterbildung. Dazu wird zunächst eine Baustelle eingerichtet.
4. Dezember 2018

Ab Januar 2020 steht das Haus für Weiterbildung wieder für alle als Ort der Begegnung zur Verfügung. (Foto: Marina Prüller)

Das neue Haus für Weiterbildung wird ein moderner Ort der Begegnung für alle Bürgerinnen und Bürger und die neu geschaffene Aufenthaltsqualität stellt eine Bereicherung für Neubiberg dar. Doch bis es so weit sein wird, sind noch ein paar Baumaßnahmen notwendig. Im Dezember 2018 beginnt sodann die technische Sanierung und Modernisierung des Hauses für Weiterbildung.

Um diesen ersten Bauabschnitt des neuen Bürgerzentrums realisieren zu können, muss im November die Baustelle eingerichtet werden. Die Maßnahme wird voraussichtlich bis Frühjahr 2020 andauern. Damit der straffe Bauzeitenplan eingehalten werden kann, ist ein werktäglicher Baustellenbetrieb notwendig, der innerhalb der gesetzlich zulässigen Zeiten von 7 Uhr bis max. 20 Uhr erfolgen wird. Eine Schall- und Sichtschutzwand zu den unmittelbaren Nachbarn soll zudem helfen, die Auswirkungen zu verringern.

Die Baustelleneinrichtung am Haus für Weiterbildung

Die Baustelle für die Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten im HfW wird am Gebäude selbst und hinter dem Rathaus, auf der Grünfläche am Maibaum eingerichtet und eingezäunt.

Bei der Zu- und Abfahrt steht die Schulwegsicherheit im Vordergrund. Diese kann nur gewährleistet werden, wenn der Ostteil des Rathausplatzes gänzlich vom Baustellenverkehr freigehalten wird.

Des Weiteren werden der Fuß- und Radweg im Bereich des nördlichen Rathausplatzes sowie der Fußweg zur Grundschule von der Hauptstraße kommend, nicht von der Baustelle betroffen sein. Die Zu- und Abfahrt erfolgt somit über die Lindenallee. Das Wenden der LKW ist innerhalb des Bauzaunbereichs gewährleistet. Die Zufahrt zu privaten Grundstücken ist während der gesamten Bauphase möglich. Sollte dies einmal temporär nicht möglich sein, so informiert die Gemeinde frühzeitig darüber.

Für Rückfragen und Anliegen rund um die Baustelle stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen der Gemeindeverwaltung des Sachgebiets Hochbau und Bauunterhalt, telefonisch unter (089) 600 12-957 oder -934 oder per E-Mail an bauamt@remove-this.neubiberg.de, zur Verfügung.

Weitere Informationen lesen Sie zudem in der Information für Bürgerinnen und Bürger "Baustelleneinrichtung zur Technischen Sanierung und Modernisierung des Hauses für Weiterbildung".

Für Unannehmlichkeiten im Zusammenhang mit den Baumaßnahmen bittet die Gemeinde um Verständnis. Ziel ist es, die Arbeiten zügig zu erledigen, den Zeitplan einzuhalten und die Baustellengeräusche auf ein Minimum zu begrenzen.