Nachricht

Landesverband für Vogelschutz

Stunde der Wintervögel

Wie viele Vögel können Sie am kommenden Wochenende in Ihrem Garten entdecken?
4. Januar 2018

(Foto: Andreas Giessler, LBV)

Ab Freitag, den 5. Januar 2018, ruft der Landesverband für Vogelschutz (LBV) zusammen mit seinem bundesweiten Partner NABU bereits zum 13. Mal zur "Stunde der Wintervögel" auf. Dabei lassen sich neben den häufigen Vögeln, die das ganze Jahr über bei uns bleiben, auch zusätzliche Wintergäste aus dem kälteren Norden und Osten beobachten. Die Naturschützer sind gespannt, ob sich nach dem erwiesenen Vogelsterben in der Agrarlandschaft auch ein Rückgang der Singvögel im Garten abzeichnet. Denn indem die Teilnehmer zwischen dem 5. und 7. Januar 2018 eine Stunde lang die Vögel vor ihrem Fenster zählen und dem LBV melden, helfen sie als Bürgerforscher wichtige Daten zur Verbreitung der häufigen heimischen Vogelarten zu erheben.

Und so wird gezählt

Von einem ruhigen Beobachtungsplätzchen aus wird von jeder Art die höchste Anzahl notiert, die im Laufe einer Stunde gleichzeitig zu beobachten ist. Die Beobachtungen können im Internet unter www.stunde-der-wintervoegel.de bis zum 15. Januar gemeldet werden, die Ergebnisse werden dort ausgewertet. Auch per Post (Einsendeschluss ist der 15. Januar 2018) und Telefon (kostenlose Rufnummer am 06. und 07. Januar von 10 bis 18 Uhr: 0800-115-7-115) ist die Meldung möglich.

Der NABU stellt Ihnen einen Meldebogen für die Zählung zur Verfügung. Diesen finden Sie hier.

Weiterführende Informationen finden Sie hier.