Nachricht

Besichtigungstermin

Traglufthalle für Asylsuchende fertiggestellt

Interessierte können die zweite Traglufthalle im Landkreis München vor Bezug der Asylsuchenden am Freitag, 14. August, zwischen 17 und 19 Uhr, auf der ehemaligen Landebahn im Landschaftspark besichtigen.
7. August 2015

Anfang August ging in Taufkirchen die erste Traglufthalle in Betrieb. Da sich der Landkreis München allerdings im internen Notfallplan befindet und aktuell circa 500 Asylbewerber behelfsmäßig in Turnhallen untergebracht sind, wird diese schon bald voll belegt sein. Bei derzeit 90 Neuzuweisungen pro Woche rechnet der Landkreis mit der Ankunft von weiteren rund 2000 Asylsuchenden bis Jahresende.

 

Die Traglufthallen dienen dem Landkreis als Übergangslösung, da feste Sammelunterkünfte in dieser Größenordnung in der Kürze der Zeit nicht errichtet werden können. Ziel ist es, die belegten Turnhallen spätestens zum neuen Schuljahr wieder für ihre eigentlichen Nutzer freizugeben.

 

Auch in der der Traglufthalle in Neubiberg können bis zu 300 Asylbewerber vorübergehend einen Platz zum Leben finden. Bevor Bewohner einziehen, möchte das Landratsamt allen Interessierten die Gelegenheit geben, die Halle zu besichtigen. Am Freitag, 14. August 2015 zwischen 17 Uhr und 19 Uhr werden neben dem Stellvertreter des Landrats, Ernst Weidenbusch, auch der Zweite Bürgermeister der Gemeinde Neubiberg, Volker Buck, Mitglieder von Landkreis- und Gemeindeverwaltung sowie Vertreter der Herstellerfirma der Traglufthalle anwesend sein, durch die Halle führen und offene Fragen beantworten.

 

Da Parkplätze am Friedhof, auf der Heid 6 nur in beschränkter Anzahl zur Verfügung stehen werden Ortskundige gebeten den Landschaftspark zu Fuß oder mit dem Fahrrad aufzusuchen. Ausreichend Parkplätze sind am Park&Ride-Parkplatz am Floriansanger, S-Bahnhof Neubiberg zu finden, von wo aus die ehemalige Landebahn über den Grünanger Pfarrer-Sickinger-Weg/Bürgermeister-Schneider-Weg zu Fuß in wenigen Minuten erreichbar ist.

 

Der vollständige Text der Pressemitteilung des Landratsamtes ist unter folgendem Download zu finden.