Nachricht

Vollzug der Baugesetze;

3. Änderung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes mit integrierter Grünordnung Nr. 64 "Campeon", westlich der BAB 8 München-Salzburg, östlich der Trasse S 5 – Herauslösen eines Teilbereichs „Kita-Erweiterung“ (Teil 1); weiteres Vorgehen in Bezug auf den restlichen Bereich „Änderung zentraler Forschungs- und Bürostandort“ (Teil 2) - Billigung des Vorentwurfes, - Einleitung des Verfahrens nach § 3 Abs. 2 BauGB, Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden (§ 4 Abs. 2 BauGB) für Teil 1 „Kita-Erweiterung“
8. Mai 2012

Der Gemeinderat hat am 11.04.2011 die 3. Änderung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans Nr. 64 mit integrierter Grünordnung beschlossen. Die Beteiligung der Öffentlichkeit erfolgte in der Zeit vom 18.10.2011 bis 21.11.2011.
Um die Realisierung der Kita-Erweiterung zeitnah voran zu treiben, wurde seitens der Gemeinde beschlossen, den Geltungsbereich in zwei Teile - Teil 1 „Kita-Erweiterung“ und Teil 2 „Änderung zentraler Forschungs- und Bürostandort“ – zu splitten.
Der Entwurf der 3. Änderung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 64 Teil 1 „Kita-Erweiterung“
mit Begründung in der Fassung vom 23.04.2012 wurde am 23.04.2012 vom Gemeinderat gebilligt und liegt in der Zeit vom

08.05.2012 – 08.06.2012

im Bauamt der Gemeinde, Rathausplatz 14 während der allgemeinen Öffnungszeiten (Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und Donnerstag von 14.00 bis 17.30 Uhr) öffentlich aus.
Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen (schriftlich oder zur Niederschrift) abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben. Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.
Folgende umweltbezogene Informationen liegen vor:
- Fortschreibung Umweltbericht nach § 2 a BauGB
- Stellungnahme zu den lufthygienischen Verhältnissen
- Fortschreibung der lokalklimatischen Untersuchung