Nachricht

Amtliche Bekanntmachung

Vollzug des Baugesetzbuchs (BauGB); Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 74 für den Bereich östlich der Lindenallee, westlich der Grundschule, nördlich des Rathausplatzes und südlich der Rotkäppchenstraße

Billigung des Planentwurfes und Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB.
22. April 2016

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 13.07. und 14.07.2015 den Entwurf zum Bebauungsplan Nr. 74 gebilligt und beschlossen, die Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB durchzuführen. Weitere Ergänzungen des Planentwurfs wurden dem Planungs- und Umweltausschuss am 19.04.2016 zur Kenntnis gegeben. Das Planungsgebiet ergibt sich aus der beigefügten Plandarstellung.

Der Entwurf des Bebauungsplans mit Begründung in der Fassung vom 13.07.2015, ergänzt am 19.04.2016, sowie die nach Einschätzung der Gemeinde wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen liegen in der Zeit vom

29.04.2016 – 10.06.2016

im Bauamt der

Gemeinde Neubiberg
Rathausplatz 14
85579 Neubiberg

während der allgemeinen Öffnungszeiten (Montag bis Freitag 8 Uhr bis 12 Uhr und Donnerstag 14 Uhr bis 17.30 Uhr) zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.

Bebauungsplanentwurf, Satzung, Begründung, Verkehrsgutachten sowie die umweltbezogenen Stellungnahmen sind auch online einsehbar.

Es sind folgende Arten umweltbezogener Informationen verfügbar:

  • Schutzgut "Kultur":
    keine
  • Schutzgut "Flora und Fauna":
    Stellungnahme LRA München, Grünordnung, mit Hinweisen zu Grünordnung und Schutz des Baumbestandes;
    Stellungnahme LRA München, Naturschutz, mit Anmerkungen zum Artenschutz;
    Bürgerstellungnahme mit Hinweisen zu Grünordnung und Baumfällungen
  • Schutzgut "Wasser":
    Stellungnahme Wasserwirtschaftsamt mit Hinweisen zu Altlastverdachtsflächen, Niederschlags- und Grundwasser
  • Schutzgut "Mensch":
    Stellungnahme LRA München, Baurecht mit Anmerkungen zur Verkehrssituation;
    Stellungnahme LRA München, Immissionsschutz, mit Hinweisen zu Schalldämmmaßnahmen der TG-Ausfahrt und Lichtimmissionen;
    Bürgerstellungnahme zur Verkehrssituation;
    Verkehrsgutachten Ing. Büro Lang + Burkhardt vom 08.12.2015
  • Schutzgut "Klima":
    Bürgerstellungnahmen mit Anmerkungen zur Solarenergienutzung;
    Bürgerstellungnahmen zum Klimaschutz

Während der Auslegungsfrist kann sich jedermann über die Planung unterrichten und Stellungnahmen zum Entwurf des Bebauungsplans abgeben.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben können und dass ein Antrag nach § 47 Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) unzulässig ist, soweit mit ihm nur Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.