Kulturprogramm Frühjahr/Sommer

Mit dem Frühling kommt auch das aktuelle Kulturprogramm in alle Neubiberger Haushalte. Das "Kaleidoskop" für die Spielzeit März bis August 2018 dreht sich vor allem um Themen wie

Umweltschutz, Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung.

Kaum eine andere kommunale Einrichtung im Südosten des Landkreises München dürfte so bekannt und beliebt sein wie der Neubiberger Umweltgarten. Mit seinen naturnah gestalteten Biotopen und den Bauernhoftieren, die auf der Anlage leben, ist er ein Ort der Erholung und der Umweltbildung zugleich. 2018 wird der Umweltgarten 30 Jahre alt. Das Programm zum Jubiläum gestalten Vereine und Organisationen aus Neubiberg und Umgebung mit.

Projekttage, Vorträge und Führungen zu essbaren Wildkräutern, insektenfreundlichem Gärtnern, zum Einfluss unserer Ernährung auf das Weltklima, ein buntes Familienfest zum Auftakt des Jubiläums, der Nachtbiomarkt und viele weitere Angebote ermöglichen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, ökologische Zusammenhänge zu erforschen und die Augen zu öffnen für die Gefährdung unserer Umwelt und die Möglichkeiten zu ihrem Schutz.

Umweltbildung und Kultur

Umweltbildung einmal anders, so könnte man auch das kulturelle Begleitprogramm zum Jubiläum umschreiben: Ein kabarettistisches Meisterstück zu unserem Konsumverhalten und der Macht des Marketings, das verspricht der Auftritt von Philipp Weber am 9. Mai zu werden. Sein mittlerweile fünftes Soloprogramm "Weber N°5: Ich liebe ihn!" ist ein feuriger Schutzwall gegen jegliche Versuche der Manipulation. Eine heitere Gebrauchsanweisung für den freien Willen frei nach Immanuel Kant: "Habe Mut, dich deines Zwerchfells zu bedienen!"

Nicht ganz ohne Augenzwinkern, eröffnet das Theaterprojekt "Fräulein Brehms Tierleben" neue Sichtweisen auf die uns umgebende Fauna und Flora. "Wenn der Mensch nicht in die Natur geht, dann muss die Natur eben zum Menschen kommen", lautet hier die Devise. Der Regenwurm, Lumbricus terrestris, und seine fleißigen Helfer für gesunden, fruchtbaren Boden, sind am 21. April die Helden des sowohl für Schulkinder als auch für Erwachsene gedachten Wissenschaftstheaters.

Kritische Blicke auf die sogenannte "Green Economy" wirft am 17. Mai die Journalistin Kathrin Hartmann in der Lesung "Die grüne Lüge". Wirtschaftswachstum und überbordender Konsum, so die Ideologie des grünen Kapitalismus, sind gut für die Welt, solange sie innovativ sind. Doch auch für "nachhaltiges" Palmöl, das in Bio-Diesel und Fertigprodukten steckt, werden Regenwälder gerodet und Menschen vertrieben.

Musikalische Vielfalt

Auch auf der Konzertbühne ist in den kommenden Monaten Vielfältiges geboten: Mit Werken, die oft zu kurz kommen, stellen der Dirigent Michele Carulli und die Pianistin Serena Chillemi am 11. März die romantischen Züge von Klarinette und Klavier vor.

Die Fortentwicklung von Tango und Jazz auszuloten, das hat sich "Tango Transit" zum Auftrag gemacht. Das virtuose Trio mit der seltenen Besetzung Akkordeon-Kontrabass-Schlagzeug kombiniert verschiedenste Stile mit ansteckender Spielfreude (17. März).

"Schlagzeug ist das älteste Instrument der Welt und im Moment sehr, sehr neu. Wir sind die Pioniere dieses Instruments.“ So die junge Perkussionistin Vivi Vassileva, die heute schon als eine der Besten ihrer Zunft gilt. Mit ihrem Gitarrenpartner Lucas Campara ist die vielfach ausgezeichnete Musikerin am 21. April in Neubiberg live zu erleben.

Das mit vielen jungen Musikern international besetzte "Munich String and Percussion Ensemble" spielt am 7. Juni ein außergewöhnliches Konzertprogramm. Toleranz, Verständigung und die Verbindung der europäischen mit der arabischen Musikkultur liegen dem Orchesterleiter Adel Shalaby seit jeher am Herzen.

Im Abo sparen

Aus elf Veranstaltungen können Abonnenten in der kommenden Spielzeit ihr Programm zusammenstellen und 20 Prozent zum regulären Eintritt sparen. Das Abo ist bis zum 15. April buchbar. Abo-Formulare finden sich im Kaleidoskop und liegen an den Vorverkaufsstellen aus. Karten gibt es in der Gemeindebibliothek (Rathausplatz 8), der Buchhandlung Lentner (Hauptstraße 8) und online über www.muenchenticket.de. Das neue Programm liegt unter anderem im Rathaus, der Bibliothek und der Buchhandlung Lentner zum Mitnehmen bereit.  

KONTAKT

Kultur, Archiv und Bibliothek
Carolin Raab
Rathausplatz 8
85579 Neubiberg
 
Telefon: +49 89 60012-922
Telefax: +49 89 60012-66
 
Kultur, Archiv und Bibliothek
Andrea Braun
Rathausplatz 8
85579 Neubiberg
 
Telefon: +49 89 60012-928
Telefax: +49 89 60012-66