Veranstaltungen Detail

Theaterprojekt vermittelt Wissen über Europas Tierarten

Fräulein Brehms Tierleben: Der Regenwurm

 
Fräulein Brehm
(Quelle: Karsten Bartel)

Wenn der Mensch nicht in die Natur geht, dann muss die Natur eben zum Menschen kommen, dachte sich Schauspielerin Barbara Geiger. Als Fräulein Brehm zieht sie, mittlerweile unterstützt von fünf weiteren Fräuleins, seitdem durch die Lande. Ihr „weltweit einziges Theater für gefährdete, heimische Tierarten“ verbindet handfeste Wissenschaft, praktische Feldforschung und tiefe Einblicke in natürliche Zusammenhänge zu einem theatralischen Ganzen und weckt Neugierde für die Tierwelt Europas.

Ein altes Sprichwort lautet: „Der liebe Gott weiß, wie man fruchtbare Erde macht, und hat das Geheimnis den Regenwürmern anvertraut.“ Was König Regenwurm und sein Hofstaat alles anstellen, damit es überhaupt Leben auf dem blauen Planeten gibt, das wissen Eingeweihte recht gut. In einer Handvoll fruchtbarer Erde stecken mehr Lebewesen, als es Menschen auf der Welt gibt. Fräulein Brehm macht den Bewohnern des Edaphons den Hof, weiß das unsichtbare Leben unter der Erdoberfläche sichtbar zu machen, wie es Homo sapiens so noch nicht kennt.

Info-Tel. 089/600 12-922

 
Kategorie:
Kultur
 
Datum:
Samstag, 21.4.2018, 16.00 Uhr
Ort:
Eintritt:
TK 6 Euro, VVK/Erm. 5 Euro, MMB/bis 18 Jahre 4 Euro
Vorverkauf:
Gemeindebibliothek, Buchhandlung Lentner, vhs-Infozentrum, München Ticket
Tickets online:
Veranstalter:
Gemeinde Neubiberg/Kulturamt und vhs SüdOst