Veranstaltungen Detail

Verbraucherbildung

Patientenverfügung

 

Was passiert, wenn man wegen Unfall oder Krankheit wichtige Angelegenheiten des Lebens nicht mehr selbst regeln kann? Rechtzeitig vorsorgen ist wichtig – doch nur jeder Zweite hat überhaupt eine Patientenverfügung. Und selbst dann, wenn eine Verfügung verfasst wurde, ist damit noch nicht gesagt, dass der Wille des Betroffenen tatsächlich umgesetzt wird. Der Vortrag informiert über die wichtigsten Probleme bei Patientenverfügungen und bietet Lösungsvorschläge. Hierbei geht es auch um die Frage, wie das persönliche Umfeld – Familie und Freunde – in die Entscheidungen einbezogen werden kann.

Die Referentin Maren Lohrer ist ausgebildete Mediatorin und Trainerin für Verbraucherbildung.

 
Kategorie:
Senioren
 
Datum:
Donnerstag, 5.4.2018, 10.00 Uhr
Ort:
Eintritt:
Kostenfrei, aber mit Anmeldung bis Do, 29.3.2018 unter Tel. 089/60 01 28 56
Vorverkauf:
Ja
Veranstalter:
Gemeinde Neubiberg/Seniorenzentrum, vhs SüdOst