Veranstaltungen Detail

Öko-Fest regt zu nachhaltigem Konsum an

7. Nachtbiomarkt: Vor Ort fair-ändern

 
Nachtbiomarkt
(Quelle: Antoine Borrelly)

Schon zum siebten Mal verwandelt sich der Umweltgarten in eine kunterbunte Meile ökologischer Vielfalt. Geboren 2012 aus der Ernennung Neubibergs zur Fairtrade-Gemeinde, hat sich der Nachtbiomarkt zu einer der beliebtesten Freiluftveranstaltungen im Münchner Südosten entwickelt. Er ist inzwischen Anlaufstelle für viele, die sich vor Ort über gesunde Ernährung, Naturbildung, Schonung der Ressourcen, fairen Welthandel, Tierwohl, Artenvielfalt, Klimaschutz und nachhaltige Mobilität informieren und austauschen möchten.

Zwischen die Wochenmarkthändler mit ihren Bio-Lebensmitteln reihen sich die Stände regionaler Verbände, Initiativen, Organisationen und Kleinunternehmer aus dem Umweltbereich. An dem einen werden Geheimnisse fast vergessener Wild- und Heilkräuter gelüftet, beim anderen gibt es praktische Anregungen, wie man mit wenig Aufwand ökologische Nischen im eigenen Garten oder auf dem Balkon schaffen kann. Das Bühnenprogramm unterhält mit Live-Musik, Talk und Show, Straßenkünstler lenken die Aufmerksamkeit auf sich und für den Hunger zwischendurch wird Gesundes und Leckeres aus ökologischem Anbau und artgerechter Tierhaltung geboten. Erwachsene läuten im Bier- oder Kaffeegarten den Feierabend ein. Jugendliche und Kinder toben sich auf der Spielwiese aus, betätigen sich kreativ und begutachten die Bauernhoftiere, die im Umweltgarten leben.

Große und kleine Veranstaltungsbesucher erhalten jede Menge Anregungen, wie man den eigenen Einfluss auf die Umwelt lenken kann – und dabei keineswegs auf Genuss verzichten muss. Ein besonderer Abend, der Mut macht, auch mit kleinen Veränderungen unsere Gesellschaft zukunftsfähig und die Dinge weltweit zum Besseren zu gestalten.

 
Kategorie:
Bürgerinformationen
 
Datum:
Donnerstag, 12.7.2018, 18.00 bis 22.00 Uhr
Zusatzinfo:

Ausweichtermin bei Regen: Donnerstag, 19. Juli

Ort:
Umweltgarten, Marktplatz
Eintritt:
Kostenfrei
Vorverkauf:
Nein
Veranstalter:
Gemeinde Neubiberg/ Umweltgarten und Kulturamt