Veranstaltungen Detail

Internationale Virtuosen

Klavierabend mit Clara Isabella Siegle

 
Norbert Güntner
(Quelle: Norbert Güntner)

Die Süddeutsche Zeitung schrieb 2016 über Clara Isabella Siegle aus Hohenbrunn, dass sie damals bereits zu den talentiertesten jungen Pianisten im Münchner Raum gehörte. Seitdem konnte die junge Pianistin ihr Talent weiterhin unter Beweis stellen und nahm an zahlreichen Klavierwettbewerben mit großem Erfolg teil: Sie erhielt dreimal zweite bzw. erste Preise beim Nürnberger Klavierwettbewerb. Bei „Jugend Musiziert“ erspielte sie sich ausschließlich erste Preise, zuletzt in der Kategorie „Klavier solo“ einen ersten Preis mit Höchstpunktzahl auf Bundesebene (2017) sowie drei Sonderpreise (Adolph-von-Henselt-Preis der Stadt Schwabach, Preis der Deutschen Apothekerkammer, WDR3-Klassikpreis). Des Weiteren wurde sie mit einem Preis der Deutschen Stiftung Musikleben ausgezeichnet.

In unserer Reihe erleben Sie diese außergewöhnliche Pianistin u.a. mit Werken von Franz Schubert, Johannes Brahms, Johann Sebastian Bach und Ludwig van Beethoven.

Die als „Young Steinway Artist“ ausgezeichnete Pianistin Clara Isabella Siegle (2000) studiert an der Royal Academy of Music in London bei Christopher Elton sowie bei Antti Siirala an der Musikhochschule München. Seit 2018 ist sie u.a. Stipendiatin von Yehudi Menuhin Live Music Now und von der Deutschen Stiftung Musikleben. Sie erzielte nationale und internationale Wettbewerbserfolge, u.a. beim Klavierwettbewerb für junge Pianisten in Ettlingen, beim „Internationalen Robert Schumann Klavierwettbewerb“ und beim Internationalen MozARTe Klavierwettbewerb. Clara wurde bereits zu zahlreichen Klavierabenden und Festivals (China, Schweiz, Italien, Dänemark, Niederlande, Irland) eingeladen und gastierte dabei in Sälen wie der Laeiszhalle in Hamburg, dem Opernhaus Braunschweig, dem Münchner Cuvilliés-Theater und dem Musikhuset in Århus. Von der Royal Irish Academy of Music, Dublin, wurde sie für ein Rezital mit einer „Gold Medal“ ausgezeichnet. Nach Aufführungen der Klavierkonzerte von Tschaikowsky und Grieg sowie des Tripelkonzertes von Beethoven war sie im November 2019 mit dem Klavierkonzert von Clara Schumann im Münchner Herkulessaal zu hören.

 

 
Kategorie:
Kultur
 
Datum:
Sonntag, 16.2.2020, 19.00 Uhr
Zusatzinfo:

Einführung: Prof. Bianca Bodalia, Hochschule für Musik und Theater München.

Ort:
Kath. Pfarrzentrum St. Georg Unterbiberg, Saal
Eintritt:
AK 16 Euro, VVK/Erm. 14 Euro, MMB/bis 18 Jahre 8 Euro
Vorverkauf:
Gemeindebibliothek, Buchhandlung Lentner, München Ticket, Info-Tel. 089/600 12-922
Tickets online:
Veranstalter:
Gemeinde Neubiberg/Kulturamt