Bebauungspläne

Bebauungspläne regeln unter anderem die Art und Weise, wie einzelne Grundstücke oder Gebiete innerhalb der Kommune bebaut und genutzt werden dürfen. Sie bestimmen zum Beispiel, ob die Flächen bewohnt oder vom Gewerbe genutzt werden sollen, wie viele Wohneinheiten erlaubt sind, wie groß die Grund- und Geschossfläche sein darf, welche Form das Dach haben muss, wie die Grundstücke zugänglich gemacht werden und ob, wo und wie viele Stellplätze es für das Bauobjekt geben soll. Selbst die Gartengestaltung kann geregelt werden.

 

Bei der Anzahl der einzelnen Bestimmungen pro Bebauungsplan ist die Gemeinde flexibel. Sie werden immer auf Beschluss des Gemeinderats erlassen. Anträge auf Erstellung oder Änderung eines Bebauungsplanes können beispielsweise Mandatsträger Grundstückseigentümer oder auch die Bauverwaltungen stellen, wenn sie ein Planerfordernis sieht. Die Entscheidung liegt dann beim Gemeinderat.

 

Sie bestimmen das Baurecht für den Bauherren

 

Solche Bebauungspläne können als ein städtebauliches Instrument bezeichnet werden, das es der Gemeinde ermöglicht, ihre Planungshoheit auszuüben und städtebaulich unerwünschte Tendenzen zu bremsen. Darüber hinaus sind sie für jeden Bauherren unabdingbar, weil sich für ihn daraus das Baurecht ableiten lässt. Liegen keine Bebauungspläne vor, richtet sich das Baurecht im Ort nach dem Bestand der umliegenden Bebauung.

 

Bebauungspläne sind rechtsverbindliche Satzungen, das heißt, sie gehören zum Ortsrecht der Gemeinde. Wenn auch nur in vereinfachter Form, werden Bebauungspläne bereits seit den 1920er Jahren aufgestellt – sogenannte Baulinienpläne. In Neubiberg gibt es derzeit etwa 80 Bebauungspläne, die rund 50 Prozent des Gemeindegebiets abdecken.

 

Unter folgendem Link finden Sie alle Bebauungspläne der Gemeinde Neubiberg einschließlich der zusätzlichen Informationen wie Pläne, Legenden und Verfahrensvermerke: http://bp.vianovis.net/neubiberg/

 

Wie nutze ich die Bebauungspläne online?

 

Wer sich das Gemeindegebiet mit all seinen Bebauungsplänen unter genanntem Link anschaut, findet auf der linken Seite die Bebauungspläne, aufsteigend nach ihren Nummern aufgelistet. Wurden Pläne überarbeitet, ist dies durch Anmerkungen wie 1. Änderung, 2. Änderung und so weiter gekennzeichnet. Grundsätzlich ersetzen die Änderungen den ursprünglichen Bebauungsplan, der jedoch weiterhin gültig ist. Es wird daher empfohlen, sich beide Fassungen anzusehen. Änderungen sind in Grün dargestellt. Die Originalpläne dagegen in Gelb. Die Farbunterscheidung findet sich auch im Übersichtsplan auf der rechten Seite wieder. Die einzelnen Bebauungspläne anschauen kann man, indem man entweder links in der Auflistung den jeweiligen Plan oder rechts in der Gemeindeübersicht das jeweilige Teilgebiet anklickt.


Noch Fragen?

Wenn Sie Fragen zu den Bebauungsplänen der Gemeinde Neubiberg haben, können Sie gerne im gemeindlichen Bauamt anrufen oder dorthin eine E-Mail schreiben. Selbstverständlich können Sie auch nach wie vor ins Bau-, Planungs- und Umweltamt der Gemeinde Neubiberg kommen, um sich die Bebauungspläne in Papierform anzusehen.

KONTAKT

Bauverwaltung
Cornelia Stöberl
Rathausplatz 14
85579 Neubiberg
 
Telefon: +49 89 60012-947
Telefax: +49 89 60012-37
 

Öffnungszeiten

Verwaltung

Montag bis Freitag:
08.00 - 12.00 Uhr