Corporate Design

Bis Sommer 2010 hat sich die Gemeinde Neubiberg nach außen noch mit vielen Gesichtern vorgestellt, angefangen vom Briefpapier und Visitenkarten über den Internetauftritt bis hin zu den zahlreichen Publikationen, die periodisch aus dem Rathaus kommen. „Ein gestückeltes Etwas", wie der Erste Bürgermeister Günter Heyland die Ausgangssituation beschrieb. Damit war ab Juli 2010 Schluss: Seitdem hat alles den gleichen Anstrich. Kein buntes Sammelsurium mehr, bei dem niemand auf Anhieb wissen konnte, wer dahintersteckt. Die Wiedererkennung und Zugehörigkeit sind seither eindeutig, es handelt sich um ein und dieselbe Gemeinde: „Unser liebens- und lebenswertes Neubiberg", wie der Rathauschef seinen Heimatort bezeichnet.

 

Im Wettbewerb mit anderen Kommunen

 

Nicht nur Unternehmen stehen in Konkurrenz um Vertragspartner und Kunden, um ihre finanziellen Einnahmen zu gewährleisten. Auch Gemeinden stehen im Wettbewerb um neue Einwohner, Firmen und Investoren, die sich am Ort niederlassen möchten, um über Einkommens- und Gewerbesteuern wirtschaftlichen Handlungsspielraum zu sichern und die Angebote bereitstellen zu können, die gefordert werden. Um als Kommune auf sich aufmerksam zu machen, muss sie in ihrer Außenwerbung auffallen, interessant sein und Vertrauen schaffen. Vertrauen erreicht man allerdings nur durch einen konsistenten Auftritt. Grund genug, das eigenständige Profil und Alleinstellungsmerkmal der Gemeinde Neubiberg herauszuarbeiten und visuell umzusetzen. Gesagt, getan: Nach der Auswahl einer geeigneten und erfahrenen Werbeagentur fand im August 2009 ein Konzeptionsgespräch mit dem Ersten Bürgermeister statt, der anhand zahlreicher Leitfragen seitens der Agentur die Kommune mit all ihren Errungenschaften und Besonderheiten beschrieb. Fazit: In Neubiberg lässt sich Fortschritt miteinander leben. Eine klare Botschaft, die sich stringent vermitteln lässt. Doch was steckt hinter diesem zukunftsträchtigen Leitmotiv „Fortschritt. Miteinander. Leben"?

 

Slogan: Fortschritt miteinander leben

 

Fester Bestandteil der Kommune sind die Universität der Bundeswehr München, die Akademie für Tierschutz und verschiedene Global Player wie Infineon, um nur einige namhafte Institutionen aus dem Bereich Wissenschaft und Forschung am Ort zu nennen. Darüber hinaus beteiligt sich Neubiberg an der Energievision des Landkreises München, die es sich zum Ziel gesetzt hat, den heutigen Gesamtenergieverbrauch in seinem Gebiet bis 2050 um 60 Prozent zu reduzieren. „Fortschritt wird bei uns in jeder Hinsicht großgeschrieben", so das Statement des Bürgermeisters.

 

Ein herzliches Miteinander

 

Neubiberg wird jedoch noch durch ganz andere, markante Merkmale beschrieben. Dazu zählt das ehrenamtliche Engagement: Mehrere Hundert Freiwillige in über 90 Vereinen, Verbänden und Initiativen, sei es für Kinder und Jugendliche, Senioren, Natur und Umweltschutz, Kultur- und Brauchtumspflege, Völkerverständigung oder Nothilfe, bieten regelmäßig ihre Kraft und Zeit an, um sich für andere einzusetzen. Allein die Freiwilligenbörse der Gemeinde Neubiberg, die Interessierte berät, sie an einzelne Organisationen weiterleitet und je nach Interesse auch für einzelne Aktivitäten einsetzt, kann regelmäßig auf rund 40 fleißige Helfer zurückgreifen. Kurzum: Ehrenamtliches Engagement ist aus dem gesellschaftlichen Leben Neubibergs nicht mehr weg zudenken. Damit steht das zweite Spezifika Neubibergs fest: ein herzliches Miteinander, das die Gemeinde zu dem macht, was sie ist.

 

Man lebt gerne in Neubiberg

 

Aber was wäre eine Gemeinde, die nur von ihren Bürgern fordert? Selbstverständlich trägt sie auch dazu bei, dass sich ihre Bewohner in der Gemeinde wohlfühlen und gerne hier leben. Dazu gehören die zahlreichen Kinderbetreuungs- und Bildungsangebote, die nicht nur für Familien, sondern für alle Altersgruppen attraktiv sind. Ein Großteil der Neubiberger erfreut sich auch regelmäßig an dem interessanten Kulturprogramm für Jung und Alt, das die Gemeinde immer wieder aufs Neue voller Elan zusammenstellt. Mit dem Slogan „Fortschritt. Miteinander. Leben" sind damit die drei Kernelemente der Gemeinde Neubiberg treffend beschrieben. Ein hoher Anspruch, den die Kommune heute wie morgen jedoch erfülle, ist Günter Heyland überzeugt.

 

Ein Logo mit mehreren Assoziationen

 

Um der Außenwerbung einen einheitlichen Charakter zu geben, hat Neubiberg ein eigenes Logo erhalten – das wichtigste Element des neuen Corporate Designs. Wie ein ins Auge fallendes Muttermal trägt die Gemeinde es seit dem Stichtag – auf allen Briefen, Publikationen und Präsentationen.

 

Das Logo besteht dabei aus einem Logotype, sprich: dem eigentlichen Namen Neubiberg, und einem Signet, ein optisches Element, das den Namen ergänzt. Während das Logotype in einem durch weg frischen Grün gehalten ist – Grün, um einen Wiedererkennungswert zum bisherigen Auftritt herzustellen –, besitzt das Signet drei kräftige Akzentfarben, die Neubiberg aus der visuellen Eintönigkeit herausholen und seine Vielfalt widerspiegeln. Beim Signet kommen mehrere Assoziationen auf: eine Blume oder ein Windrad, wobei man unweigerlich an Neubibergs Umweltgarten denken muss, ein Propeller, der den Bogen zu Neubibergs Geschichte mit ihrem Flugplatz spannt, eine Sonne, mit der sich die Verbindung zur Energievision herstellen lässt, oder auch ein Rad des Fortschritts, bei dem der Gedanke an Neubibergs namhafte Institutionen auftaucht. Vielleicht weniger auffällig, aber ebenfalls nennenswert ist der neue Schrifttyp, den sich die Gemeinde gegeben hat. Er heißt Aller und wurde von Dalton Maag für eine dänische Universität entworfen.



Publikationen im neuen Stil 

 

Gravierende Eingriffe gab es vor allem auch bei den gemeindeeigenen Publikationen: Seit 2010 werden nicht nur alle Hefte farbig gedruckt. Speziell das Gemeindejournal Nanu hat eine neue Heftstruktur bekommen, und der Seniorenveranstaltungskalender Szene hat neben einem neuen Namen ein neues Format erhalten, um einerseits kompakter und handlicher zu sein und andererseits mit seinen Pendants, dem Ferienprogramm und dem Kaleidoskop, im gleichen Stil auftreten zu können. Dabei wurden jedoch besondere Anforderungen wie beispielsweise eine größere Schrift beim Seniorenveranstaltungskalender beibehalten.

 

„Ein langer Prozess, der ein knappes Jahr gedauert hat", erinnert sich Günter Heyland. „Aber das Endprodukt kann sich sehen lassen." Am besten gefällt Neubibergs Bürgermeister die „Frische und Lebendigkeit" des neuen Auftritts, der die Kommune in ansprechender Form repräsentiert. Mit dem neuen Corporate Design hat Neubiberg erstmals ein einheitliches öffentliches Image. Darauf ist der Erste Bürgermeister sehr stolz. „Ich bin mir sicher, dass unser neues Erscheinungsbild die Identität unserer Kommune stärken wird und sich auch die Neubiberger bald darin wiederfinden und sich damit identifizieren können."

KONTAKT

Wirtschaftsförderung
Rathausplatz 12
85579 Neubiberg
 
Telefon: +49 89 60012-912
Telefax: +49 89 60012-58