Wirtschaft und Gewerbe

Die ehemals beschauliche Gemeinde im Südosten des Landkreises München hat sich gerade in den letzten Jahren des 20. Jahrhunderts stark in ihrem Erscheinungsbild gewandelt. Bedingt durch einen Bevölkerungszuwachs, leben heute etwa 14.000 Einwohner in Neubiberg. Die Gemeinde hat sich dabei ihre inneren Strukturen erhalten und verbindet die Vorteile der unmittelbaren Nähe zur Landeshauptstadt München mit der Wohn- und Lebensqualität einer Stadtrandgemeinde mit viel Grün.

 

Universität und "Global Players" prägen Neubiberg

 

Als Sitz der Universität der Bundeswehr München, mit zahlreichen Lehr- und Forschungseinrichtungen - unter anderem im Bereich der Luft- und Raumfahrttechnik (Munich Aerospace) - ist Neubiberg als Wissenschaftsstandort bereits seit mehr als drei Jahrzehnten im In- und Ausland bekannt.

 

Mit den "Global Players" Infineon Technologies AG und ihrer Firmenzentrale "CAMPEON" - harmonisch eingebettet in einen Landschaftspark in Unterbiberg -, den benachbarten Niederlassungen der Intel AG und der Artesyn Embedded Technologies hat sich Neubiberg auch zum modernen Wirtschaftsstandort entwickelt.

 

Eine erfolgreiche Kombination aus Tradition mit zahlreichen Einzelhandels- und Dienstleistungsbetrieben, Innovation mit Betrieben aus High-Tech- und IT-Branche und die Nähe zu Wissenschaft und Forschung sowie eine hervorragende Verkehrsanbindung zeichnen die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes Neubiberg aus. Zudem liegt Neubiberg inmitten der Europäischen Metropolregion München, die als bundesweit erfolgreichste gilt und auch künftig eine der dynamischsten Regionen in ganz Deutschland darstellen wird.

 

Wettbewerbsfähiger Gewerbesteuerhebesatz

 

Der wettbewerbsfähige Gewerbesteuerhebesatz von 280 Punkten vor den Toren der Landeshauptstadt München (490) machen Neubiberg, auch im Vergleich mit vielen benachbarten Kommunen im Landkreis München, als Standort noch interessanter. Eine serviceorientierte und wirtschaftsfreundliche Verwaltung im Rathaus mit kurzen Wegen und kompetenten Ansprechpartnern nimmt sich stets für die Anliegen der Gewerbetreibenden Zeit.

 

Optimale Verkehrslage

 

Das Gemeindegebiet erstreckt sich entlang der südlichen Grenze der Landeshauptstadt München und umfasst eine Fläche von 577 Hektar, mit unmittelbarem Anschluss an die A8 (der Anschluss an die A99 ist in wenigen Minuten erreichbar) und direkten Straßenverbindungen nach München und in die Nachbarkommunen.

 

Auf der Schiene ist Neubiberg gleich über zwei S-Bahnlinien erreichbar. Buslinien erschließen das gesamte Gemeindegebiet, bieten Anschlüsse zu und Querverbindungen zwischen den beiden S-Bahnhaltepunkten sowie eine Anbindung an das Münchner U-Bahnnetz.

 

Soziale Standortfaktoren

 

Über diese sogenannten harten Standortfaktoren verfügt Neubiberg über vielfältige moderne und zeitgemäße Infrastruktureinrichtungen. Zahlreiche Kinderbetreuungseinrichtungen (Kinderkrippen, Kindergärten, Hort und Mittagsbetreuung), zwei Grundschulen (in Neubiberg mit Ganztagsklassenzug), Realschule und Gymnasium, Musikschule, Volkshochschule, gemeindliches Kulturprogramm und zahlreiche Vereine sorgen für ein lebens- und liebenswertes Miteinander aller Neubiberger Bürger.

 

Weitere Auskünfte über Neubiberg erhalten Sie in der kostenlosen Informationsbroschüre, die Sie sich hier herunterladen oder auch bei uns an der Rathausinformation telefonisch bestellen können. Das Haupt- und Bauamt beantworten Ihnen gerne Fragen zur Gewerbeansiedlung.