Metropolregion München

Die Gemeinde Neubiberg ist seit Mai 2009 Mitglied des Vereins Europäische Metropolregion München (EMM), der aus einer gleich lautenden Initiative hervorging. Den Beitritt hatte der Haupt- und Finanzausschuss in seiner Sitzung am 4. Mai 2009 beschlossen.

 

Die Gemeindevertreter waren sich einig, dass eine Mitgliedschaft nicht nur das Ansehen der Gemeinde fördere, sondern mit Hinweis auf die schlechte Finanzlage Neubibergs auch notwendig sei, um sich als attraktiven Wirtschaftsstandort zu behaupten. Denn langfristig gesicherte Einnahmen, zu denen auch die Gewerbesteuer zählt, sind nötig, um weiterhin das hohe Leistungsangebot der Gemeinde für die Bürger aufrecht erhalten und weiter ausbauen zu können. Als Mitglied der EMM wirkt Neubiberg aktiv an der Sicherung und Förderung des Wirtschaftsstandorts und der Lebensqualität in der gesamten Metropolregion München mit.

 

Unter dem Dach des Vereins Europäische Metropolregion München, mit Partnern aus Wirtschaft, Politik, Bildung, Kultur und Verwaltung, wollen sich auch Nachbargemeinden wie Ottobrunn, Putzbrunn und Unterhaching engagieren, die ebenfalls dem Verein beigetreten sind.

Was ist eine Metropolregion?

 

Als Metropolregion wird eine stark verdichtete Großstadtregion von hoher internationaler Bedeutung bezeichnet, die als Motor der sozialen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklung eines Landes fungiert. Metropolregionen unterscheiden sich darin, dass sie zusätzlich verschiedene Schlüsselrollen für diese Entwicklung besitzen. Die Ministerkonferenz für Raumordnung legte im Jahr 1995 elf Metropolregionen in Deutschland fest: Neben München zählt in Bayern noch Nürnberg dazu.

 

Was ist die Metropolregion München?

 

Die Metropolregion München enthält als Einzugs- und Ausstrahlungsgebiet die kreisfreien Städte Augsburg, Ingolstadt, Kaufbeuren, Landshut, Rosenheim und die Landeshauptstadt München. Sie umfasst 35 Prozent der Fläche Bayerns, in der etwa 5,4 Millionen Menschen leben. Obwohl diese nur 43 Prozent der bayerischen Bevölkerung ausmachen, erwirtschaften sie mehr als 50 Prozent des bayerischen Bruttoinlandproduktes.

 

Welche Ziele hat der Verein?

 

Der Verein Europäische Metropolregion München (EMM) soll die Landeshauptstadt München und ihren benachbarten, südbayerischen Raum im nationalen wie globalen Wettbewerb in eine starke Position bringen. Die Ziele sind dabei:

 

  • den Vorsprung der Metropolregion München als einen der attraktivsten Räume Europas auszubauen,
  • quantitativ und qualitativ nachhaltiges Wachstum in der Metropolregion München zu fördern,
  • die Kernkompetenzen der Metropolregion durch bessere Kooperation und Vernetzung aller Akteure zu stärken,
  • eine gemeinsame Interessenvertretung der Teilräume zu schaffen,
  • durch den Ausgleich zwischen ländlichen und verdichteten Räumen einen Nutzen für alle zu erreichen und
  • die regionale Identität und verantwortungsvolle Zusammenarbeit auf der Ebene der Metropolregion zu stärken.

 

Welche Handlungsfelder hat die EMM?

 

Im Zentrum der EMM steht die Arbeit an konkreten Projekten. Die wesentlichen Handlungsfelder sind:

 

  • Wissen
  • Wirtschaft
  • Umwelt und Gesundheit
  • Mobilität

Weitere Informationen über den Verein sind auf den Internetseiten der Metropolregion München zu finden. In der Infothek können darüber hinaus Broschüren, Flyer und ein Imagefilm heruntergeladen werden.