Nachricht

Spendenaktion

Neuer Konzertflügel ist vollständig abbezahlt

Schneller als erwartet schließt das gemeindliche Kulturamt seine Spendensammlung ab: Statt der geplanten 25.000 Euro sind innerhalb von sechs Monaten fast doppelt so viel zusammengekommen.
11. Dezember 2013

Der neue Konzertflügel im Neubiberger Haus für Weiterbildung (Foto: Ina Franz)

Gerade in Zeiten knapper Kassen ist persönliches Engagement für das Gemeinwohl besonders wichtig. Eine Woge der Solidarität hat so auch die Flügelaktion in Neubiberg erfahren. Mit dem Ziel, das alte, nicht mehr stimmbare Instrument im Haus für Weiterbildung zu ersetzen, hatte der symbolische Verkauf einer gespendeten Klaviertastatur im April 2013 begonnen. Sechs Monate später waren die 52 weißen und 36 schwarzen Tasten vergeben.  

 

Geplant war, mit dem Tastenverkauf die Hälfte der Anschaffungskosten für den neuen Flügel, also in etwa 25.000 Euro, zu decken. Tatsächlich kamen durch die Tastenaktion und durch Benefizkonzerte stolze 35.200 Euro zusammen. Der alte Flügel wurde nach Japan verkauft und brachte noch 6.600 Euro ein. 7.000 Euro sagten die Helfer des Junimarkts zu. Der neue, 230 Zentimeter lange und 450 Kilogramm schwere Flügel, ein Modell der Firma Schimmel, war damit innerhalb eines halben Jahres vollständig finanziert.  

 

Das Instrument akklimatisiert sich  

 

Eine Fußbodenheizung, wie sie im Haus für Weiterbildung in Betrieb ist, hat in der kalten Jahreszeit den Nebeneffekt, dass die Luftfeuchte im Raum abnimmt. Da Holz „arbeitet“, sind hochwertige Klaviere anfällig für solche klimatischen Schwankungen. Steht ein Klavier zu lange zu trocken, können sich gravierende, mitunter sogar irreparable Schäden einstellen. Um dies zu vermeiden, wurde nach der Sommerpause ein Klimakontrollsystem direkt am Instrument eingebaut. Weil die Spendenaktion für den Flügel so erfolgreich lief, konnte das Klimagerät mit finanziert werden.  

 

Ein Dankkonzert für alle Spender  

 

Das Kulturamt der Gemeinde wird sich im neuen Jahr mit einem Sonderkonzert bei den Tastenpaten und allen weiteren Unterstützern der Benefizaktion bedanken. „Es ist unglaublich, welch große Solidarität wir bei unserer Initiative erfahren haben“, heißt es aus dem Kulturamtsteam. „Es ist schön zu sehen, dass Kultur bei den Bürgerinnen und Bürgern Neubibergs so einen Stellenwert hat.“  

 

Wenn der Flügel am 23. Mai zum Konzert erklingt, ausschließlich zu Ehren der Spender, werden die Besucher der Musik lauschen und das schöne Gefühl genießen, in eine gute Sache investiert zu haben. Ihre Namen kann man künftig auf der Schau-Klaviatur an der Wand des großen Saals im Haus für Weiterbildung nachlesen.