Informationen zum Coronavirus

Vor dem Hintergrund der sinkenden Infektionszahlen stellt die Bayerische Staatsregierung in ihrer Presseerklärung am Dienstag, den 26. Mai, weitere Lockerungen in Aussicht. Trotzdem ist Vorsicht im Umgang mit dem Coronavirus geboten. Ministerpräsident Markus Söder spricht sich weiterhin für Kontaktbeschränkungen aus. Diese gelten bis Ende Juni.

Ein chronologischen Überblick über die getroffenen Maßnahmen in Richtung Normalität:

  • Nachdem am 27. April die Schule für Abschlussjahrgänge wieder begonnen hat, folgen ab 11. Mai die Jahrgänge, die 2021 ihren Abschluss machen, d.h. 11. Klasse Gymnasium, 9. Klasse Realschule sowie 4. Klasse Grundschule. Ab 18. Mai soll für weitere Klassen der Unterricht beginnen.
  • Auch die Kindertagesbetreuung wird schrittweise hochgefahren. An Konzepten für eine Notbetreuung wird gearbeitet.
  • Ab 6. Mai dürfen Spielplätze geöffnet werden. Bolzplätze sind davon ausgenommen.
  • Ab 9. Mai sind Besuche in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen möglich.
  • Ab 11. Mai dürfen alle Geschäfte und Handels- und Dienstleistungsbetriebe - unabhängig ihrer Ladengröße - öffnen. In allen Geschäften und Kaufhäusern gilt die Maskenpflicht.
  • Ab 11. Mai sind bestimmte Sportarten wieder erlaubt. Zugelassen ist "kontaktfreier Individualsport im Freien", z.B. Tennis, Leichtathletik, Golf.
  • Ab 11. Mai können Tierparks, botanische Gärten, Bibliotheken, Museen und Ausstellungsräume wieder öffnen. Musikschulen und Fahrschulen können unter Auflagen ebenfalls öffnen.
  • Gastronomie (ab 18. Mai bzw. 25. Mai), Hotellerie (ab 30. Mai) und Tourismus (ab 30. Mai) öffnen schrittweise unter Auflagen. Notwendig ist u.a. ein ausgearbeitetes Hygienekonzept sowie die Begrezung der Gästezahl.
  • Ab 30. Mai dürfen Bildungseinrichtungen wieder Präsenzangebote der Erwachsenenbildung anbieten.
  • Ab 30. Mai ist der Betrieb von Reisebusunternehmen (ausgenommen Gruppenreisen) möglich.
  • Ab 2. Juni dürfen Gastronomiebetriebe im Freien (z.B. Biergärten) Gäste von 6 bis 22 Uhr bewirten.
  • Ab 8. Juni gelten weitere Lockerungen im Bereich Sport, Bedingung dafür ist ein Hygienekonzept und das Einhalten der Abstandsregelungen. Unter Auflagen können Schwimmbäder, Fitnessstudios oder Tanzschulen wieder öffnen.
  • Ab 15. Juni ist die Wiederaufnahme von Theater-, Konzert-, und Kinobetrieb möglich.
  • Ab 1. Juli sollen alle Kinder und Jugendliche wieder in ihre Betreuungseinrichtungen oder Schulen gehen.
  • Großveranstaltungen und Feste werden bis 31. August abgesagt.
Die schrittweisen Lockerungen, die die Bayerische Staatsregierung beschlossen hat, lesen Sie ausführlich im Bericht aus der Kabinettssitzung vom 5. Mai. Die weiteren Erleichterungen sind im Bericht der Kabinettssitzung vom 26. Mai nachzuschlagen.
Die Vierte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmeverordnung vom 5. Mai ist ebenfalls online nachzulesen. Alle Änderungen, die der "Bayern-Plan" im Bereich Wirtschaft vorsieht, hat das Bayerische Staatsregierung auch zusammengestellt (Stand: 5. Mai).

Gemeindeverwaltung per Telefon und E-Mail erreichbar - persönliche Vorsprachen mit Termin

Das Rathaus mit seinen Außenstellen telefonisch und per E-Mail für Ihre Anliegen zu erreichen.
  • Rathausinfo Mo-Fr. von 8.00 bis 12.00 Uhr unter (089) 60012-0
  • Nachrichten rund um die Uhr per E-Mail an gemeinde@neubiberg.de
Ein Hinweis: Verschiedene Amtsgänge können Sie auch bequem von zu Hause aus erledigen. Weitere Informationen dazu finden Sie auf unserer Seite Service A-Z.

Persönliche Vorsprachen sind möglich, dazu bittet die Gemeindeverwaltung um vorherige Terminabsprache. Die Verwaltungsgebäude dürfen nur mit Termin und nur zur vereinbarten Uhrzeit betreten werden. Darüber hinaus bleibt das Rathaus geschlossen. Auch muss beim Termin ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.


Persönliche Beratung im Seniorenzentrum mit Termin

Für ein telefonisches Beratungsgespräch erreichen Sie das Seniorenzentrum Neubiberg von Mo.-Do. von 9.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 17.00 Uhr sowie Fr. von 9.00 bis 12.00 Uhr unter der Nummer (089) 60012-856. Gerne können Sie Ihr Anliegen auch per E-Mail an seniorenzentrum@neubiberg.de richten.

Persönliche Beratungsgespräche im Seniorenzentrum sind wieder möglich. Dazu muss vorab lediglich ein Termin vereinbart werden. Auch der Seniorenbus in wieder im Einsatz und befördert Fahrgäste wieder zum Arzt oder zu anderen notwendigen Zielorten. Mehr Informationen über die aktuellen Angebote der Seniorenzetrums in Corona-Zeiten lesen Sie hier.

Veranstaltungen bis Ende Mai abgesagt

Das Coronavirus hat auch Auswirkungen auf den Kulturbetrieb in der Gemeinde Neubiberg. Viele Veranstaltungen mussten und müssen abgesagt werden. Abonnentinnen und Abonnenten erhalten das Geld für Tickets automatisch zurück. Großveranstaltungen sind bis zum 31. August untersagt. Betroffen davon sind in Neubiberg: Ladies Basar, Feuerwehrjubiläum, Sonnwendfeier, Senioren-Großausflug, Hauptstraßenfest und Nachtbiomarkt.

Ihr Kulturamt ist für Sie da und erreichbar!

Jederzeit erreichen Sie das Team des Kulturamts per E-Mail an kulturamt@neubiberg.de oder telefonisch unter (089) 60012-928. Online finden Sie stets den aktuellen Stand des Veranstaltungskalenders.

Weiterführende Informationen

Hilfe für Gewerbebetriebe

Nach oben