Neuigkeit

Weihnachtsgruß des Ersten Bürgermeisters


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

auch dieses Jahr war wieder durch das Coronavirus geprägt. Noch immer hat es einen spürbaren Einfluss auf den Alltag. Es mag der Eindruck entstehen, dass wir in unserem Handlungsspielraum eingeschränkt sind. Doch dem ist nicht so.

Wichtige Themen, die uns nicht erst seit der UN-Weltklimakonferenz in Glasgow beschäftigen, sind Umwelt- und Klimaschutz. In diesen Bereichen haben wir zukunftsweisende Entscheidungen getroffen: Bis 2040 wollen wir eine klimaneutrale Gemeinde sein, die Verwaltung selbst möchte das Ziel sogar bis 2030 erreichen. Und damit nicht genug: Umwelt- und Klimaschutz haben sich durch das ganze Kalenderjahr gezogen.

Im Sommer haben wir das "KlimaTicket" eingeführt. Für eine kleine Spende können Sie übertragbare IsarCards der Münchner Verkehrsgesellschaft ausleihen. Das "KlimaTicket" hat nicht nur positive Auswirkungen auf das Klima, wenn öffentliche Verkehrsmittel genutzt werden. Sondern es leistet auch einen Beitrag hin zu einer nachhaltigen Verkehrswende. Auf Gleiches zielt unser Pilotprojekt Carsharing ab. Zusammen mit SIXT bieten wir ein nicht stationsgebundenes Carsharing an. Zu günstigen Konditionen können Sie ein Auto ausleihen und es überall in Neubiberg und Unterbiberg wieder zurückgeben. Somit garantieren wir maximale Flexibilität und Unabhängigkeit.

Ein weiterer Baustein im Sinne der Umwelt ist unser Förderprogramm Klimaschutz, welches wir neu aufgelegt haben. Neben energetischer Sanierung bezuschussen wir ab sofort Maßnahmen aus den Bereichen Mobilität und Naturschutz.

Nun kommt es nur noch auf Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, an, die verschiedenen Angebote zu nutzen, die ganz im Zeichen der Umwelt und des Klimaschutzes stehen.

Darüber hinaus haben wir in diesem Jahr den Masterplan Digitalisierung aufgesetzt. Unsere Verwaltung soll digitaler werden und noch mehr Serviceleistungen online anbieten. In den letzten Monaten haben sich Online-Angebote überaus bewährt. Mit unserem digitalen Masterplan werden wir für künftige Herausforderungen gut gewappnet sein. Gleichwohl braucht Digitalisierung schnelles Internet. Daher wollen wir den Breitbandausbau im Gemeindegebiet vorantreiben und hier in den kommenden Jahren investieren.

Im Hinblick auf eine fortschreitende Digitalisierung war es mir außerdem wichtig, Sie alle in unsere Entscheidungsprozesse miteinzubinden und unser Handeln transparenter zu gestalten. Dafür sind wir mit einer Beteiligungs-App an den Start gegangen. Per Smartphone können Sie über verschiedene Thesen abstimmen und selbst eigene Themen einbringen. Anfang 2022 wird es eine zweite Beteiligungsrunde geben, in der Sie Ihre Meinung kundtun können.

Wie Sie sehen, es gibt immer Möglichkeiten, Neues anzustoßen und zu handeln.

Lassen Sie uns über die „stade Zeit“ an Weihnachten überlegen, wie wir mit unserem eigenen Zutun das bevorstehende Jahr klimafreundlich, nachhaltig und digital gestalten können. Dazu können wir alle unseren kleinen Beitrag leisten.

Ich wünsche Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr!

Ihr Thomas Pardeller
Erster Bürgermeister

Nach oben