Neuigkeit

12. Nachtbiomarkt: Wasser ist Leben


Genuss, Lebensfreude und das Engagement für Klima- und Artenschutz und für eine gerechte Welt gehören auf dem Nachtbiomarkt zusammen. Auf dem familiären Festival präsentieren sich Vereine, Organisationen und Initiativen, die vor Ort im weiten Feld der Nachhaltigkeit tätig sind. Die regulären Biomarktstände verlängern ihre Verkaufszeit bis in die Abendstunden. Weitere Akteure ergänzen das Angebot in Bereichen wie Kosmetik, Accessoires, Lifestyle und gesundes Essen. Bei einem kühlen Drink an der Fairtrade-Bar oder einem Feierabendbier im idyllischen Ambiente des Umweltgartens lässt es sich ganz wunderbar entspannen und miteinander ins Gespräch kommen.

Wasserwissen und Wasserwelten

"Wasser ist gleich Wasser." Wer daran berechtigterweise zweifelt, kann auf dem Nachtbiomarkt den Test wagen. Zum kostenfreien Tasting werden Mineralwässer aus verschiedenen Regionen angeboten. Und schnell wird klar: Je nach Mineralisierung kann ein Wasser süß, salzig, sauer oder metallisch schmecken. Durch subtile Geschmackswelten führt eine zertifizierte Wasser-Sommelière.

In noch mehr Wasserwissen eintauchen können Kinder und Erwachsene mit Materialien und Aktionen aus dem mobilen "Wasserkoffer" von a tip: tap. Der gemeinnützige Verein engagiert sich bundesweit für den Umstieg von Flaschenwasser auf Leitungswasser und damit gegen Verpackungsmüll und vermeidbare Transporte.

Die gestalterische, mitunter auch zerstörerische Kraft des Wassers erlebbar macht das Naturgefahrenmodell des Instituts für Wasserwesen der in Neubiberg ansässigen Universität der Bundeswehr München. In einer fiktiven Landschaft können Starkregenereignisse, Überschwemmungen, Erdrutsche und sintflutartige Zustände simuliert werden.

Inspiration und Unterhaltung

Eine virtuelle Reise durch die Mangfalltalregion, dem Trinkwassereinzugsgebiet der Stadt München und der Gemeinde Neubiberg, kann am Stand der Erzeugergemeinschaft Unser Land mithilfe einer VR-Brille unternommen werden. Durch ökologischen Landbau sichern die Landwirte der Region gemeinsam mit den Stadtwerken München eine hohe Wasserqualität.

Passend zum Thema begeistert Erzählkünstlerin Katharina Ritter Kinder mit märchenhaften Geschichten rund ums Wasser. Ab 18 Uhr können sich Familien alle halbe Stunde etwas abseits vom Festivaltrubel auf der Wiese vor der Ökoschule niederlassen und ihr lauschen.

Die Ortsgruppe des Bund Naturschutz bietet an ihrem Infostand Basteln und Experimentieren mit Wasser an. Kleine Gäste können sich auch an weiteren Spiel- und Mitmachstationen oder auf der Strohkletterburg vergnügen. Das Bühnenprogramm unterhält mit Live-Acts und Musik. Schmankerl aus ökologischem Anbau und artgerechter Tierhaltung werden für den Hunger zwischendurch angeboten und auch Vegetarier und Veganer sind dabei gut versorgt. Organisiert wird der Nachtbiomarkt durch die Teams vom Kulturamt und Umweltgarten der Gemeinde Neubiberg.

Das Veranstaltungsgelände ist mit dem Rad, zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Der Umweltgarten befindet sich unmittelbar an der S-Bahnstation.

Ausweichtermin bei Regen: 25. Juli


Eine Terminverlegung wegen ungünstiger Wetterverhältnisse teilen wir über die Gemeinde-Homepage und über die Facebook-Seite der Gemeinde mit.

Die Akteure und ihre Angebote:

  • Behindertenbeirat Neubiberg: Vielfältiges Engagement für mehr Teilhabe und Inklusion
  • Bio-Gärtnerei Hollern: Integration für Menschen mit Behinderung
  • Birgit Mayer – Rosige Porzellanmalerei: Getöpferte Keramik für Haus und Garten
  • Brennerei Schnitzer: Mondino – Bio-Aperitif aus Bayern
  • BUND Naturschutz: Wasserwerkstatt für Kinder
  • Christine Nimmerfall: Heilkräuter im Umweltgarten
  • Daniela Welter: Schmuck aus Edelstahl und recycelten Materialien
  • DerWildeKaiser: Foodtruck aus Riemerling mit Pulled Pork, Veggie Wraps u.v.m
  • Elternbeiräte der Grundschulen Neubiberg und Unterbiberg: Longdrinks an der Fairtrade-Bar
  • EmiLe Montessorischule: Gelebter Klima- und Umweltschutz einer Fairtrade-School
  • Fairtrade-Gemeinde Neubiberg: Gezielte Förderung des fairen Handels auf lokaler Ebene
  • GEPA: Größter Importeur fair gehandelter Lebensmittel in Europa
  • Gerhard's Getränkeshop: Ausschank von Bio-Bier und -schorlen
  • Grillstand der Tagwerk-Biometzgerei: Bratwurst und Steaks aus artgerechter Tierhaltung
  • Honig Donner-Rößner: Erzeugnisse aus der Imkerei im Umweltgarten
  • Il Forno Food Truck: Original neapolitanische Streetfood-Pizza
  • Initiative Klimaneutral Neubiberg 2035: Ziel ist eine klimaneutrale Gemeinde
  • Karnavas Craft: Handgefertigte Taschen, Tischläufer, Bekleidung aus Bio-Wolle
  • Klawotte Ottobrunn/Nähprojekt verWertbar: Schöne Dinge aus gespendeten/recycelten Stoffen
  • Kräuterpädagogin Marianne Wimmer: Sirupe, Kräutersalze, Aufstriche aus Wildkräutern und Gartenfrüchten, gebrannte Mandeln, Eis
  • Kreisjugendring München Land: Airbrush-Tattoos
  • Kuchenparadies Andrea Bürgmayer: Kaffee, Kuchen, Kakao, Säfte & Wiesen-Limo
  • Lokale Agenda 21: Offenes Bürgerforum zur nachhaltigen Gemeindeentwicklung
  • Mammalade für Karla: Soziales Projekt für obdachlose Frauen
  • Masaso Gabi Opitz: Sozial-nachhaltige, handgefertigte Textilien
  • One Hour Left: Premiere der Outdoor-Rätseltour im Umweltgarten
  • Stiftung Mensch und Tier Neubiberg (AKMUT): Veganes Büfett und Second-Hand-Verkauf
  • Solidargemeinschaft Unser Land: Regionale und nachhaltige Lebensmittel, Trinkwasserschutz
  • Tagwerk: 1984 gegründete Bio-Erzeugergenossenschaft
  • The Gooks: Vegan Streetfood und Bio-Pommes
  • The Light Project: Schmuckverkauf zugunsten von Townships in Südafrika
  • Thorsten Thron: Tomatenzüchter im Umweltgarten mit mehr als 800 Sorten
  • Umweltamt der Gemeinde Neubiberg: Nachhaltige Bildung zum Thema (Leitungs-)Wasser
  • Umweltgartenverein: Pizza backen im historischen Ofen
  • Universität der Bundeswehr München: Naturgefahrenmodell
  • VerbraucherService Bayern: Nachhaltiger Umgang mit dem wertvollen Gut Wasser
  • Yaraa: Selbstgehäkelte und -geknüpfte Schmuckstücke und Accessoires

Stand: 18. Juni 2024

Nach oben