Veranstaltung

Gifte in der historischen Apotheke

Fr., 19. Juli 2024
17:00 Uhr

Vortrag im Apothekenmuseum
^
Beschreibung

Eine große Verantwortung für den historischen Apotheker: Hochgiftige Substanzen, wie z. B. pflanzliche Alkaloide, Quecksilber- und Arsenverbindungen, mussten in einem abschließbaren Giftschrank  aufbewahrt werden. Mit Hilfe von Giftbezugsscheinen und einem Giftbuch wurde jeglicher Verkauf genauestens protokolliert. Wir erläutern – bei gutem Wetter auch im Garten – wie die pflanzlichen Gifte vom Apothekenbeet in den Giftschrank kamen und wie tierische bzw. mineralische Giftstoffe gewonnen und verarbeitet wurden. In unserem originalen Giftschrank mit Totenkopfintarsien verbergen sich Exponate, die so manche skurrile  Geschichte zu erzählen haben.

^
Veranstaltungsort
Apothekarium
^
Kosten

10 Euro

^
Hinweise

Anmeldung bis 12. Juli unter info(at)apothekarium.de oder Telefon 089/90 42 90 30.


  • Diese Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt
^
Veranstalter
Ulrich und Gabriele Mayring, Kräuterpädagogin
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken
Nach oben