Seniorenprogramm "Szene"

Aktuelles aus dem Seniorenzentrum

Das Seniorenzentrum hat weiterhin für Sie geöffnet. Es finden einige Kurse und Veranstaltungen im Seniorenzentrum statt. Informationen dazu erhalten Sie im Schaufenster des Seniorenzentrums, in der Veranstaltungsübersicht der Internetseite der Gemeinde sowie in der lokalen Presse.

Neues Seniorenprogramm Frühjahr/Sommer 2022 ist erschienen!

Das Seniorenzentrum in Neubiberg präsentiert ein umfangreiches Frühjahr-/Sommerprogramm. Das Team des Hauses hat eine beachtliche Zahl an Veranstaltungen, etwa die beliebten Gartenkonzerte, diesmal mit dem italienischen Tenor Guiseppe Del Duca, mit dem Forstinninger Saitenspiel und mit den lustigen PrimaTonnen geplant.

Außerdem beteiligt sich das Seniorenzentrum Anfang Mai wieder an der bayernweiten Aktionswoche "Zu Hause daheim" mit unterschiedlichen Vorträgen und einer Medien- und Bücherausstellung teil. Auch ein Sommerfest, ein Ausflug mit der Bahn nach Landshut und ein Busausflug mit dem Ersten Bürgermeister  nach Fischbachau ins Kräuterparadies Herbaria, sind für die ältere Generation vorgesehen.

Eine Lesung mit der beliebten bayerischen Schauspielerin Michaela May anlässlich der Veröffentlichung ihrer Autobiografie "Hinter dem Lächeln" steht Anfang Juni auf dem Programm.

Bei den regelmäßigen Kursangeboten sind ein "Literarischer Gesprächskreis", ein "Achtsames Bewegungstraining" sowie ein neuer Gedächtnistrainingskurs dazugekommen.

Das aktuelle, gedruckte Veranstaltungsprogramm "Szene" Frühjahr/Sommer 2022 kann direkt online eingesehen werden.

Ein Tipp: Vorab für Veranstaltungen anmelden

Für alle Veranstaltungen und Kurse gilt: Sie müssen sich vorab anmelden. Die Plätze sind wegen der Abstandspflicht begrenzt. Es gelten die jeweiligen Hygieneschutzmaßnahmen, die im Haus plakatiert sind.

Aktuelle Corona-Regeln

Vor dem Hintergrund der pandemischen Lage und der anhaltend hohen Inzidenzwerte hat sich die Gemeinde Neubiberg dazu entschieden, die Maskenpflicht in Verwaltungsgebäuden und gemeindlichen Einrichtungen bis auf Weiteres zu verlängern. Das bedeutet: Beim Betreten öffentlicher Einrichtungen, wie dem Seniorenzentrum in der Hauptstraße 12 gilt eine FFP2-Maskenpflicht. Bei Veranstaltungen/am Platz entfällt die FFP2-Maskenpflicht, ebenso die 2G-Zugangsregel. Aus Solidarität und Rücksichtnahme auf vulnerable Gruppen kann natürlich weiterhin freiwillig eine FFP2-Maske getragen werden.

Ein offenes Ohr für Sie

Wir haben ein offenes Ohr für Ihre Anliegen. Wenn Sie mit uns sprechen möchten oder eine soziale Beratung benötigen, können Sie sich telefonisch unter der (089) 60012-856 oder per E-Mail an seniorenzentrum@neubiberg.de an das Team des Seniorenzentrums wenden. Wenn es sinnvoll und gewünscht wird, vermitteln wir Ihnen auch gerne einen Hausbesuch durch Sozialpädagogen der offenen Seniorenberatung des Landratsamtes.

Unser Fahrservice für Sie

Der Mobile Soziale Hilfsdienst (MSHD) befördert Fahrgäste ab 63 Jahren zum Arzt oder an andere notwendige Zielorte. Die Fahrerin und der Fahrer sind montags, dienstags und donnerstags von 8.30 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 17.00 Uhr unterwegs. Voraussetzung für eine Beförderung mit dem "Seniorenbus" ist der Besitz des "Seniorenpass", eine Voranmeldung und das Tragen einer FFP2-Maske.

Kosten pro einfache Fahrt im Umkreis von 5 Kilometern, 3 Euro.

Wir bringen Sie auch gerne zum Impfzentrum in Haar. Eine einfache Fahrt kostet 6 Euro. Hin- und Rückfahrt 12 Euro, eine Wartezeit von 30 Minuten jeweils 6 Euro. Wenn Sie einen Termin für die COVID-19-Impfung im Impfzentrum Haar haben und den MSHD nutzen möchten, vereinbaren Sie bitte auch schnellstmöglich einen Termin. An Tagen, an denen wir nicht fahren, versuchen wir Ehrenamtliche für Sie einzusetzen.

Unser Einkaufsservice für Sie

Für ältere Mitmenschen gibt es den Einkaufsbringservice. Das Team des Seniorenzentrums freut sich über Ihre Kontaktaufnahme unter Telefon der (089) 60012-856.

Anlaufstelle für die Generation 60plus

Das Seniorenzentrum (SenZ) ist die gemeindliche Anlaufstelle für die Generation 60plus mit einem breitgefächerten Bildungs-, Freizeit-, Informations- und Beratungsangebot. Hier wird zugleich ehrenamtliches Engagement aktiv gefördert. Für Seniorinnen und Senioren ist das Haus ein Treffpunkt für geselliges Zusammensein. Dabei bietet das Team des SenZ Dienstleistungen in allen Bereichen der offenen Altenarbeit und neuerdings auch in der Behindertenarbeit und es versteht sich als Fürsprecher der älteren Menschen, deren Angehörigen sowie von Menschen mit Behinderung in der Gemeinde.

Veranstaltungsprogramm "Szene" für die Generation 60plus

Das Team des Neubiberger Seniorenzentrums plant halbjährlich jeweils von April bis September und Oktober bis März eine Reihe an kulturellen Veranstaltungen wie Ausflüge, Besichtigungen, Fachvorträge und Lesungen bis hin zu großen Festen. Es ist für jeden Geschmack und alle Interessengebiete etwas dabei, und die Geselligkeit steht bei den Aktivitäten im Vordergrund. Ein umfangreiches Kursangebot in den Bereichen Gesundheit, Sport und Bewegung, Kreativität, Musik, Bildung und Geselligkeit ermöglicht regelmäßige Treffen mit Gleichgesinnten.

Vergünstigungen mit dem Seniorenpass

Der Seniorenpass (S-Pass) wird Neubiberger Bürgerinnen und Bürgern ab 63 Jahren und ehrenamtlich in der Gemeinde Neubiberg engagierten Personen aus Nachbargemeinden für fünf Euro im Jahr im Seniorenzentrum ausgestellt. S-Passbesitzerinnen und -besitzer erhalten bei vielen Veranstaltungen des Neubiberger Seniorenzentrums und des Amts für Kultur und Gemeinschaftsförderung Vergünstigungen. Nur Inhaberinnen und Inhaber eines S-Pass können mit dem Seniorenbus der Gemeinde gefahren werden.

Seniorenzentrumsbeirat

Sieben Mitglieder zählt der engagierte Beirat des Seniorenzentrums. Er ist die Interessensvertretung der in der Gemeinde lebenden älteren Menschen. Die Beiräte beraten und unterstützen die Arbeit des Seniorenzentrums. Die Beiratsmitglieder sind vielfältig engagiert für die Senioreninnen und Senioren vor Ort. Zusätzlich zu allen ihren freiwilligen Tätigkeiten gibt es alle zwei Monate eine Beiratssitzung im Seniorenzentrum mit der Leiterin des Seniorenzentrums.

Folgende Mitglieder des Beirates wurden am 7. November 2019 für vier Jahre neu gewählt: Rüdiger Berger (Sprecher des Beirates), Ulrike Seiz (Stellvertretende Sprecherin des Beirates), Kristine Loew, Renate Buchberger, Freddy Matthäus, Karin Marburger und Ingrid Schulz.
Nach oben