Neubiberger Wohnraumoffensive

Die Gemeinde Neubiberg schafft günstigen Wohnraum mit einer eigenen Wohnungsbauoffensive.


Um den Mangel an Wohnraum zu entschärfen, hat sich der Gemeinderat entschieden, im Rahmen seiner Neubiberger Wohnungsbauoffensive, bis 2020 mehrere Wohnbauprojekte in Kooperation mit Dritten zu realisieren und damit die Zahl öffentlicher Wohnungen zu erhöhen.  

Die Neubiberger Wohnungsbauoffensive, die sog. transparente Wohnraumvergabe verfolgt drei Ziele:
  • Die Schaffung von preisgünstigen Wohnungen für Bürgerinnen und Bürger mit niedrigem oder mittlerem Einkommen.
  • Erleichterung der Personalakquise von Fachkräften in Sozial- und Verwaltungsberufen.
  • Transparente Vergabe gemeindeeigener Wohnungen, insbesondere an ehrenamtliche Engagierte, Senioren, pflegende Angehörige oder auch sozial schlechter gestellte Bürgerinnen und Bürger.

Generell wird bei der transparenten Wohnraumvergabe zwischen "frei finanzierten" und "geförderten Wohnungen" unterschieden.   

Die Gemeinde Neubiberg verfügt derzeit über insgesamt 116 frei finanzierte Wohnungen. Bei 42 Wohnungen handelt es sich um geförderte Wohnungen.
Darüber hinaus verfügt die Gemeinde Neubiberg über drei Appartements in der Haupstraße, welche jedoch nur temporär vermietet werden.

Zudem besitzt die Gemeinde für 57 Wohnungen die Belegungsrechte. Davon sind 34 frei finanziert und 23 gefördert.


Die frei finanzierten Wohnungen werden nach den Kriterien der Transparenten Wohnraumvergabe vergeben, die der Gemeinderat im Sommer 2018 verabschiedet hat.

Kontakt

Frau Freisleben

stellvertretende Leitung Kämmerei

Telefon: 089 60012-536

Mail: kaemmerei@neubiberg.de

Nach oben