Neuigkeit

Neue Blühwiese für Unterbiberg


Die dafür ausgewählte Teilfläche befindet sich südlich des Rundweihers. Nach Herrichtung des Bodens werden dort die Saatgutmischungen „Schmetterlings- Wildbienensaum“ und „Wärmeliebender Saum“ angesät. Diese sind für den sonnigen bis halbschattigen Standort besonders gut geeignet. Die Pflege der Fläche wird sich zukünftig auf einen Schnitt pro Jahr im Frühjahr oder Spätherbst beschränken. Das Projekt ist Teil der Umsetzung des Grünflächenpflegekonzepts der Gemeinde Neubiberg und des Volksbegehrens „Artenschutz“, mit dem für Insekten- aber auch als Blickfang für die Bürger- Blühflächen entstehen sollen.
 
Auch Sie können zur biologischen Artenvielfalt beitragen. Das geht oft ganz einfach – und sogar auf kleinstem Raum. Naturnah gestaltete Räume bieten Tieren einen Platz zum Leben und reichlich Nahrung. Denken Sie besonders im jetzt kommenden Herbst an Igel & Co und lassen Ihren Garten auch mal etwas „unaufgeräumt“.
Nach oben